Veranstaltungen

Wege zum Selbst – mit Leib und Seele.
Welche Möglichkeiten gibt es zur ganzheitlichen Entfaltung des menschlichen Potenzials? Im Vortrag werden ausgewählte, praxisorientierte Konzepte aus dem Bereich der Potenzialorientierten Psychologie vorgestellt und erörtert, um Anregungen für die eigene Lebensgestaltung auszuloten.

Es geht um den Weg zu einer gereiften Person mit Leib und Seele. Die Potenzialorientierte Psychotherapie hat – über Symptombehebung und Wiederherstellung von Funktionen hinaus – die Entfaltung des menschlichen Potenzials zum Ziel. Sie sieht den Menschen zwar von Konditionierungen und Sozialisierungen der Vergangenheit geprägt, aber gleichzeitig hält sie uns für fähig, das zu entfalten und zu leben, was uns zutiefst innerlich ausmacht und in unserem Wesen berührt. Dies bedeutet keinesfalls Ichbezogenheit, denn die gereifte Person bezieht Mitgefühl, gemeinschaftliche Verantwortung und spirituelle Transzendenz mit ein.

Lebenskunst oder Wege zu einem geglückten Leben?
Die jetzige Zeit globaler Umbrüche und persönliche Sinnfragen und Identitätskrisen können uns herausfordern.
Dies lässt die Frage aufkommen "Wie können wir leben in einer Welt ohne Maß?" (Michael von Brück)? Und – wie könnten wir diesen Herausforderungen konstruktiv, gelassen und mit Liebe begegnen?
In dieser Seminarreihe werden ausgewählte, praxisbezogene Modelle von Lebenskunst aus den Bereichen Sozialpsychologie/ Potenzialorientierter Psychotherapie, Philosophie und Mystik vorgestellt und im gemeinsamen Gespräch erörtert, auch im Sinne, Anregungen für die eigene Lebensgestaltung auszuloten. Praktische Erkenntnisse aus den Weisheitstraditionen fließen mit ein.

Tanze deine Sehnsucht.
Meditation des Tanzes - Körpergebet - Tanz des Lebens.
Einmal im Monat als Abendveranstaltung.

Meditativer Tanz und Kreativer Tanz
Tanz ist Freude an Musik, Bewegung und Begegnung.
Beschwingt, achtsam und präsent erspüren wir in Meditativen Kreistänzen wie in freier, kreativer Tanz-Gestaltung unsere Bewegungen und fühlen unsere Lebendigkeit.
Meditativer und kreativer Tanz laden ein, uns selbst Raum zu geben, Körper und Seele weit und freier werden zu lassen. Dadurch können Blockaden gelöst werden und eine gewisse Leichtigkeit im Alltag entstehen, was uns erlaubt, kreativer mit den Geschehnissen des Lebens umzugehen.
(Es sind keine Vorkenntnsisse erforderlich)

"Hilf mir, es selbst zu tun" – Impulse aus der Montessori-Pädagogik
für Ihren Kita-Alltag

Dieses Zitat von Maria Montessori bildet die Grundlage ihrer Pädagogik, die das einzelne Kind als den "Baumeister seiner selbst" sieht. Sie erhalten einen Einblick in die Grundlagen der Montessori-Pädagogik, ihr Bild vom Kind, die Bedeutung einer "vorbereiteten Umgebung", können sich mit verschiedenen Sinnesmaterialien vertraut machen und erhalten somit Impulse für Ihre Kita-Arbeit.
Fortbildung für Kolleginnen in der pädagogischen und sozialen Arbeit, Weiterbildung für Eltern und für MitarbeiterInnen in der Kinderbetreuung


Potenzial- und sinnorientiert auf dem Weg sein.
Praxisseminar mit Sinn und Sinnlichkeit.

Die jetzige Zeit globaler Umbrüche und persönliche Identitätskrisen fordern uns heraus. Dies lässt die Frage aufkommen wie wir leben können „in einer Welt ohne Maß“? (Michael v. Brück)
Der Trubel des Alltags lenkt unsere Aufmerksamkeit häufig an die Oberfläche, macht uns atemlos, verursacht Druck und Stress, macht uns „eng“. Wir verlieren eine gewisse Lebensfreude, Weite und unser kreatives Potenzial, wenn der Alltag uns zu „erdrücken“ scheint.
Was kann uns unterstützen, diesen Herausforderungen konstruktiv und gelassen zu begegnen, ohne die Liebe zum Leben zu verlieren?
Der Neurowissenschaftler Gerhard Roth äußert: „Wir rennen in dieser äußeren Welt umher und hoffen, dass von außen die Rettung kommt, weil wir noch gar nicht bei uns selbst angekommen sind.“
Dieses Seminar möchte Sie konkret einladen zum „ganzheitlichen“ Innehalten, mit Möglichkeiten, sich an Potenziale zu erinnern und wieder aus Ressourcen zu schöpfen - mit Sinn und Sinnlichkeit.
Ziel ist keine andere Welt, aber anders da zu sein in der Welt. Indem wir uns „Raum“ geben, anders bei uns selbst anzukommen und uns einer tieferen Erlebnisfähigkeit entspannt öffnen, können wir von hier aus beginnen, uns schöpferischer und liebevoller dem eigenen Leben im Jetzt zu öffnen. Weit werden... Dies beeinflusst, wie wir uns selbst, dem anderen und der Welt begegnen. Im Sinne einer Lebenskunst sind wir eingeladen (immer wieder neu, es geht hier um einen Prozess des Einübens) Freundschaft zu schließen mit uns selbst, mit anderen, dem „Kosmos“, mit Sinn und Sinnen, mit Leib und Seele.


„Verliebe dich ins Leben“?
Wege zum Menschen – zwischen Lebenskunst und Mystik?


Die Empfehlung des Philosophen Christoph Quarch aufnehmend und ausgehend vom apollinischen „Erkenne dich selbst“ möchte das Seminar dazu anregen, dem Leben – immer wieder neu - liebevoll und achtsam zu begegnen, in Freundschaft mit sich selbst und anderen. „Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will.“ (Albert Schweitzer).
Für die Mystiker in allen Traditionen war und ist die Liebe die stärkste Kraft des Universums und in unserer heutigen Zeit wird erstmalig von Wissenschaftsbereichen erkannt, dass diese Essenz das innerste Wesen der Wirklichkeit zu sein scheint.
Was kann diese Idee der Liebe als universelle Kraft im Leben für uns heute, konkret bedeuten?
Wie vermögen wir uns hier „einzuschwingen“? Und - ergeben sich womöglich hieraus Wege für die körperliche, seelisch-geistige und psychosoziale Gesundheit und für ein geglücktes Leben?
In diesem Seminar werden Anregungen gegeben, theoretisch wie praktisch, ausgehend von Ansätzen potenzialorientierter Psychotherapie und Psychologie, Weisheitstraditionen, Philosophie und körperzentrierter Wege.
Es geht darum, sich selbst auf den inneren Herzens-Weg einzulassen, mit Sinn und Sinnen, mit Leib und Seele, in liebevoller Freundschaft mit uns selbst, was Mitgefühl und Verantwortung für die Welt einzubeziehen vermag.
Wir brauchen eine tiefere Erlebnisfähigkeit, die die körperliche und spirituelle Ebene und das Fühlen miteinbeziehen möchte.


Methoden
Auswahl je nach Seminarangebot und in Orientierung an TeilnehmerInnen:
Input-Vorträge mit Kommunikation und Gespräch, Tanz und Bewegung mit Musik (als lebendiger Weg zur Lösung von Spannungen, hin zu Vitalität und Lebensfreude), körperzentrierte Übungen der Achtsamkeit und Kontemplation (zur Verfeinerung des inneren Gewahrseins), Energie- und Kreativitätsübungen, angeleitete Meditation und Imagination (um Vertrauen in die Intuition zu stärken), Heilritual und innere Arbeit mit Fragen. Wenn möglich Einbeziehung von kleinen Visionswanderungen in der Natur.


Gerne auf Anfrage weitere Seminare zu:
Tanz
Ganzheitliche Seminare "Reifungs-Wege" und Begegnung - Wege zum Menschen mit Leib und Seele
Sozialpsychologie
Pädagogik
Erwachsenenbildung
zu Leib-Seele-Geist